Zugegeben, jeder der mir auf Instagram folgt weiß, das wir eher analog unterwegs sind und Tablets bei uns eine Ausnahme sind. Die gibts nur auf Reisen und unterwegs, wenn die Kinder lange sitzen müssen und sind dann auch etwas ganz besonderes.

Dennoch möchte ich nicht, das sie ihre Zeit absolut sinnlos verbringen und finde manche Apps für Kinder gerade was Stereotypen angeht fast schon bedenklich. Dabei gibt es wirklich einige wirklich schöne, edukative und Spaß bringende Apps für Kids.

Hier fasse ich sie, zusammen mit meinen Empfehlungen zum Thema Tablet gern zusammen.

Welches Tablet ist das Richtige?

Möglichkeit 1: ein altes iPad mini

Lange war auch auf der Suche nach schönen Tablets die optisch nicht komplett überfordernd und mit großen Symbolen ausgestattet sind. Gefunden habe ich genau gar keins. Jedes das ich betrachtete hatte eine riesengroße Bibliothek, knallbunt, animiert. Meiner Meinung nach viel zu viel Auswahl für Kinder.

Wir haben also eine Alternative gefunden: ein altes iPad. Ein iPad mini der ersten Generation, welches wir aktuell zur Haussteuerung verwenden. Die gibt es bei verschiedenen Second Hand Elektroläden auch online noch zu kaufen und sind preislich super. Dazu haben wir so eine Hülle gekauft.

Auf dem iPad haben wir dann Amazon Prime und Netflix installiert, es mit unseren Accounts verbunden und vor einer Reise sprechen wir mit dem Kind welches dieses iPad hat ab, was es gucken möchte. Das erscheint dann unter Downloads und sobald das WLAN weg ist, sind auch alle anderen Inhalte bis auf die gedownloadeten weg. Problem gelöst.

Eine weitere App die wir im Appstore gekauft haben und sehr gut finden: EDOKI Montessori Vorschule.

Möglichkeit 2: ein älteres Fire Kids von Amazon

Für das zweite Kind haben wir uns dann für ein älteres Fire Kids Tablet von Amazon entschieden. Ich hatte auch schon die Neuren in der Hand, meiner Meinung nach absolut nicht nötig. Wir haben ein 7er und darauf war bei Black Friday oder einer ähnlichen Aktion 50%. Und das tut es absolut. Die Auswahl ist zu viel, das kriegt man nicht runter geregelt. Also gilt auch hier: ausgewählte Inhalte downloaden, raus aus dem WLAN.

App die sich wirklich lohnen bei Amazon

Auf eine meiner Community Umfragen bei Instagram kam wie immer sehr viel, toller Input. Folgende Apps haben wir ausprobiert und für super befunden:

  • Connie lernt die Uhr (meine Tochter konnte damit ruckzuck die Uhr, in den Einstellungen kann man festlegen ob man Viertel vor / viertel nach oder Dreiviertel und Viertel lernen möchte, für uns Thüringer echt nicht unerheblich)
  • Pettersons Erfindungen (von Petterson und Findus, es gibt mehrere Teile und Kinder müssen kreativ und kniffelig zusammen mit Pettersen seine Erfindungen zusammen bauen)
  • BRIO World Eisenbahn
  • Pippi-Puzzle (Pippi Langsturmpf Puzzle)
  • Die Maus App (es gibt nicht nur Maus Folgen zu schauen sondern auch jede Menge Spiele)

Diese, zusammen mit Hörspielen und ein paar Folgen der Lieblingsserie sind in der Regel unsere Ausstattung für lange Fahrten und Flüge.

Und was ist mit Kopfhörern?

Wir haben schon knapp ein Jahr Pogs. Die haben eine Dezibel Begrenzung, kann kabellos und mit Kabel gehört werden und sie können auch gekoppelt werden. Also wenn meine Zwei was zusammen gucken, koppeln wir die Kopfhörer aneinander und sie hören das gleiche.

Zudem haben sie eine sehr schöne Passform und sitzen angenehm auf den kleinen Köpfchen. Wir haben sie schon mit allen möglichen Tablets, iPads, Tigerbox und Tip Toi Stiften verbunden.

Das wars von mir, mit dem wohl technischsten Beitrag auf meinem Blog 😉 Für weitere schöne, analoge, Beschäftigungsmöglichkeiten schaut doch mal bei meinen Ideen für den fünften Geburtstag vorbei.

Tablets für Kinder, Apps für Kinder, Amazon Fire Kids Tablet, Medienzeit, Medien für Keiner, Kinderkopfhörer, Empfehlung, Kaufempfehlung, Medien für Kinder, Kinderapps, Kindertablet